Jumbo Denmark robot installation

Valk Welding hat zwei Schweißroboteranlagen an Jumbo Stillads A.S. geliefert. Jumbo ist der dänischen Marktführer im Bereich von Aluminiumleitern und –Gerüsten..

Das Projekt ist eine der ersten Anlagen, bei denen Valk Welding den Active Wire Process (AWP) von Panasonic für Aluminium eingesetzt hat. Dabei wird ein spezieller Roboterschweißbrenner mit integriertem Drahtantrieb verwendet.

Jumbo%20Denmark%20robot%20installation.j

Active Wire für Aluminium
Die bisher von Valk Welding eingesetzten Active Wire-Anwendungen betrafen Anwendungen bei Werkstücken aus dünnwandigem Stahl und Edelstahl. Bei Aluminium wird eine andere Software verwendet und MIG geschweißt, wobei das Schutzgas kein Aktivgas enthält.  Ad Kruithof, Anwendungsspezialist bei Valk Welding sagt: „Der Unterschied in der Anwendung bei Aluminium besteht darin, dass der Schmelzpunkt dieses Materials niedriger ist als bei Stahl und Edelstahl. Zu Beginn wird die Wärme schneller an das Material abgegeben, was beim Start berücksichtigt werden muss. Bei Jumbo Stillads haben wir für den Versuchsaufbau in Alblasserdam einen Aluminium-Schweißdraht mit einem Durchmesser von 1,2 mm verwendet. Die Erfahrungen aus vielen Tests brachten hier das beste Ergebnis.

Benutzerfreundliche Schnittstelle
Beide Schweißroboteranlagen schweißen im 2-Schicht-Betrieb stets die gleichen Produkte, die sich nur in Breite und Länge unterscheiden. Um dem Bediener einen schnellen Wechsel zwischen den verschiedenen Typen zu ermöglichen, hat Valk Welding eine benutzerfreundliche Schnittstelle auf Basis von CMRS entwickelt. An dem Touch-Panel können die Mitarbeiter das gewünschte Modell sowie die Wahl zwischen Gasdüsen- und dem Drahtsuchen eingeben.

Keine Programmierkenntnisse erforderlich
Die benutzerfreundliche Schnittstelle ermöglicht das Schweißen unterschiedlicher Produktgrößen an den Robotern, ohne dass Programmierkenntnisse erforderlich sind. Marcel Dingemanse, Niederlassungsleiter Valk Welding DK erklärt: „Die Mitarbeiter müssen daher nichts programmieren, erhalten aber auch keine Übung in der Arbeit mit dem Handprogrammiergerät. Im Falle einer Störung ist es jedoch sinnvoll, dass ein Mitarbeiter weiß, wie man den Roboter bewegt. Deshalb haben wir für Jumbo einkurzes Training zusammengestellt.“

Wichtig: Kompakte Größe
Angesichts des begrenzten Platzes bei Jumbo Stillads war die Kompaktheit der Zellen eine wichtige Anforderung. Deswegen wurde eine Zelle mit 1 Arbeitsstation ausgestattet, die mit einem Schnelllauftor verschlossen wird.
Die zweite Zelle basiert auf einer H-Form-Anordnung mit 2 Arbeitsstationen. In beiden Zellen wird ein Panasonic TM- 1800WG3 Schweißroboter in einer festen Aufstellung eingesetzt und es werden die Werkstücke von einem PanaDice 250-IV Manipulator positioniert.

www.jumbo.as

Jumbo%20Denmark%20product%20welding.jpg

Bitte um Information

Zurück zur Übersicht